Search
Bachblüten in der Naturheilkunde
Bachblüten
Die Behandlung mit Bachblüten geht zurück auf den englischen Arzt Edward Bach, der sich in den 1920er/30er Jahren vermehrt der Naturheilkunde und Homöopathie zuwandte.

Dr. Bach zufolge sind die meisten Krankheitsursachen in ungelösten inneren Konflikten zu sehen. Er entwickelte ein Verfahren, mit dem aus den Blüten wild wachsender Bäume und Sträucher pflanzliche Essenzen hergestellt werden, die Bachblüten. Diese wirken psychisch stabilisierend und lenken den Fokus wieder auf die Stärken der persönlichen Anlagen.

Bachblüten sind bekannt geworden als „Notfalltropfen“ z.B. bei Prüfungsangst. In dieser Mischung sind fünf der insgesamt 38 Bachblüten enthalten. Eine individuelle Mischung stelle ich entsprechend der persönlichen Gemütsverfassung zusammen.

Auch Kinder sprechen sehr gut auf die Behandlung mit Bachblüten an (beispielsweise bei Ängsten, Mangel an Selbstvertrauen, Eifersucht, Schulproblemen u.a.).